Letzte Beiträge auf Instagram

Thumbnail des Instagram-Posts mit der Programmvorschau für Februar. Zu sehen ist ein Ausschnitt aus einem Foto der Schinkelwache mit Schlosskirche dahinter. Darüber ist ein Textfeld mit 4 der Angebote im Februar.  Link zu den Angeboten.


 

Vorderseite des ersten Adventskalendertürchens mit der Zahl 1 in einer grünen Weihnachtsbaumkugel

Dieses Türchen ist Teil des „Adventskalenders für ein freies Internet“ der @gmk_net – Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur und entstand auf dem Forum Kommunikationskultur 2022 „Mit Medienbildung die Welt retten?!“ in Potsdam. Wir wollen euch damit kleine und größere Tipps geben und Impulse setzen, um gemeinsam das Internet ein bisschen freier und besser zu machen.
Den kompletten Adventskalender findet ihr unter: https://www.gmk-net.de/2022/11/30/adventskalender/

Grafik: CC BY 4.0 GMK – Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e.V., https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/


Logo Kita-BildungsserverStellenausschreibung beim Medienkulturzentrum Dresden
Projekmitarbeiter*in beim Sächsischen Kita-Bildungsserver gesucht

Ab dem 1. Januar 2023 (zunächst befristet auf 2 Jahre, Verlängerung möglich) sucht der Medienkulturzentrum Dresden e.V. einen Projektmitarbeiter (m/w/d) für den Sächsischen Kita-Bildungsserver (20 h/Woche).

Der Projektmitarbeiter (m/w/d) ist an der Seite der Projektleitung verantwortlich für die technische und redaktionelle Gestaltung des Sächsischen Kita-Bildungsservers. Das Aufgabenprofil ist breit gefächert und beinhaltet sowohl IT-Kompetenzen, wie den Umgang mit Datenbeständen und einer WordPress-Installation, als auch journalistische Tätigkeiten.

Die vollständige Stellenbeschreibung finden Sie auf dem Sächsischen Kita-Bildungsserver.

/Post vom 21.11.2022


Textgrafik mit den wichtigsten Infos zum Fachbesuchertag. Zu sehen ist das Logo des Medienkulturzentrum sowie folgender Text: Fachbesuchertag 2022, Grenzerfahrung oder grenzenlose Erfahrung? Mediensozialisation von Kindern und Jugendlichen, 11. November 2022, 8:30-15 Uhr, Technische Sammlungen Dresden in blauer und weißer Schrift auf orangefarbenem Hintergrund

Fachbesuchertag 2022: Grenzerfahrung oder grenzenlose Erfahrung? – Mediensozialisation von Kindern und Jugendlichen
Ein Fachtag für Lehrkräfte aller Schularten und Fachkräfte, die im außerschulischen Bildungsbereich tätig sind.

11.11., 8:30-15 Uhr
Technische Sammlungen Dresden

 

Workshopthemen:

  1. Medien als Mittel der Selbstinszenierung, (Gruppen-)Zuordnung und Distanzierung (Referentin: Marie-Therese Stedry @waldspatzmedien)
  2. Vorbilder und Rollenbilder in Medien reflektieren: Influencer*innen auf YouTube und Instagram (Referent: Marcel Burghardt @marcel_swms)
  3. Ethik und Games – Ethische Fragestellungen und moralische Entscheidungen in der digitalen Spielekultur (Referent: Jürgen Sleegers)
  4. Nicht das X-te Medienprojekt! Anregungen um nachhaltige Medienkonzepte zu entwickeln (Referent: Johannes Gersten)

Mehr Infos zu den Workshops und der Anmeldung auf medienkulturzentrum.de (Link in Bio)

📆 11.11.22 I 8.30-15.30 Uhr
📍 Technische Sammlungen Dresden (Junghansstraße 1-3, 01277 Dresden)

Anmeldung für Lehrkräfte über das Schulportal, Anmeldung für außerschulische Fachkräfte über die Veranstaltungsseite auf unserer Website.

Weitere Informationen gibt es ebenfalls über die Veranstaltungsseite auf unserer Website.

 

Eine Veranstaltung des Sächsischen Staatsministerium für Kultus @smksachsen. Durchgeführt vom Medienkulturzentrum Dresden e.V.
Förderhinweis: Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

/Post vom 4.11.2022


Textgrafik mit den nächsten Terminen zum Gamescamp Connect: 4.11., 16-19 Uhr beim Creative Gaming Festival und 9.12. 16-20 Uhr GC Connect Jahresabschluss mit organgefarbener Schrift oder Grafik auf dunkelblauem Grund Gamescamp Connect: Nächste Termine am 4.11. und 9.12.

Endspurt: Noch 2x Gamescamp Connect dieses Jahr!

Das @G4mesc4mp ist der jährliche Wochenendurlaub für Gamer*innen von 14-21 in ganz Deutschland und bietet Diskussion, Austausch und Gaming mit Festival-Atmosphäre.
Nach dem großen Mai Auftakt in Remscheid finden noch zwei weitere digitale Treffen statt bevor das Jahr vorübergeht und wir uns in 2023 wiedersehen:

Gamescamp Connect @_playfestival | Fr, 4. November, 16-19 Uhr

Zur PLAY treffen wir uns in der im Browser begehbaren Festivalwelt, machen eine Führung durch die Ausstellung (ca. 50 internationale Games), spielen und diskutieren. Das Festival-Motto ist „Take a Breath“ – Entspannung und Stress in und mit Spielen. Da fallen uns sicher einige spannende Themen ein! Direkt im Anschluss können wir uns im Ultimate Tournament noch eine Live-Gamedesign Show ansehen, bei der Dinge, die wir vorher gezeichnet haben von einem Gamedesigner eingebaut werden. Umschauen kann man sich bereits hier: https://playfestival.de/

Gamescamp Connect Weihnachtstreffen
Fr, 9. Dezember, 16-20 Uhr

Der große Jahresrückblick! Welche Trends waren neu, welche Spiele haben gerockt und uns bewegt? Und was wünschen wir uns für das nächste Jahr. Wer noch Geschenke sucht wird hier sicher mit einigen Spieletipps fündig!

Das klingt gut? Dann mach mit und erhalte alle Details in der Community.
👉 Hier geht es zum Gamescamp Discord: discord.gg/wrBq4ASDCY

——

Das Gamescamp wird gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung @bpb_de und veranstaltet von einem Netzwerk bundesweiter medienpädagogischer Einrichtungen.*

*Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW, @fjmk.nrw@initiativecreativegaming@th_koeln@jff_institut_medienpaedagogik@medienkulturzentrum_dresden@medialepfade@spawnpoint.institut, spielbar.de, @stadtbibliothek_minden

/Post vom 26.10.2022


Podiumsdiskussion: Digitaler Journalismus – zwischen Clickbaiting und sachlicher Berichterstattung

04.10.2022, 19-20:30 Uhr

Der Journalismus steckt mitten im Umbruch: Mit der Digitalisierung bedarf es neuer Finanzierungsmodelle und Verbreitungswege für journalistische Arbeiten. Welche Auswirkungen hat das auf die Arbeitsweise, den Inhalt und die Prinzipien journalistischen Arbeitens?

Podiumsgäste:
Marc Hippler (@textaufgabe): Mitglied der Chefredaktion und Head of Digital bei @saechsische.de)
Isabell Beer (@isabell_beer): Investigativ-Journalistin, Spezialgebiet Online-Recherche
Hatice Kahraman (@hatizze): Redaktionsleiterin @salon5_, der Jugendredaktion von @correctiv_org
Max Patzig (@maxpatzig): Leitender Online-Redakteur bei @tag24_dresden
Moderation:
Sissi Pitzer (@sip_br): (Medienjournalistin und Moderatorin)

Anmeldung

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der @vhsdresden und der @slpb_dd. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Die Veranstaltung wird gefördert von der Sächsischen Landesmedienanstalt (SLM).

Fotonachweis: Foto Isabell Beer: Medienkulturzentrum Dresden e.V. (CC0 1.0); Foto Hatice Kahraman: CORRECTIV Ivo Mayr

/ Post vom 14.09.2022


Grafik zur Ankündigung der Veranstaltung mit schwarzer Schrift auf türkisem Hintergrund: "Einladung Programmwerkstatt politische Medienbildung. Eine Veranstaltung zum gemeinsamen Arbeiten an Vorhaben und Projekten, 13. Oktober 2022 VHS Leipzig, Auftakt am Vorabend macromedia Hochschule, Noch bis 26.09.11 anmelden! Link zur Anmeldung, Logos der Veranstalter und Förderer.Programmwerkstatt politische Medienbildung

12./13.10.2022

Hier eine Programmempfehlung an die Akteure der politischen Bildung und Medienbildung:
In der Programmwerkstatt Medienbildung Sachsen sollen konkrete Vorhaben für die politische Medienbildung in Sachsen entwickelt werden. Es sollen neue Ideen, Methoden und Projekte geplant werden, für Sachsen und für alle Fachkräfte in der Bildung.
Wir freuen uns und sind gespannt auf das neue Format, in dem aktive Menschen aus der politischen Bildung, der Medienbildung und aus anderen Bildungsbereichen mitmachen. Wie das konkret ablaufen soll und was man vor der Anmeldung wissen muss, erfahren Sie in unserem Erklärvideo.
Die Anmeldung läuft noch bis zum 26.09.22 über www.medienpaedagogik-sachsen.de -> Kurzlink: https://t1p.de/mwnp0

ie Programmwerkstatt politische Medienbildung in Sachsen ist eine Kooperationsveranstaltung des Netzwerks Medienpädagogik Sachsen und der Koordinierungsstelle Medienbildung Sachsen. Weitere Unterstützer*innen sind
die Volkshochschule Leipzig, der Landesfilmdienst Sachsen, die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung (SLpB) und die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur. Als Mitglied des Netzwerks Medienpädagogik Sachsen und der GMK sind wir an der Organisation dieser Veranstaltung beteiligt.

Als Mitglied des Netzwerks Medienpädagogik sind wir an der Organisation beteiligt und sind natürlich auch am Start.

/ Post vom 13.09.2022

 


Thumbnail des Instagram-Posts, abgebildet ist ein Fernsehstudio und darüber als Textfeld der Veranstaltungstitel "Was ist los beim ÖRR"Was ist los beim Öffentlich-Rechtlichen?
– die Meldungen zu Vorwürfen gegen rbb und NDR, erklärt und sortiert von Peter Stawowy

08.09.2022, 19:00 – 20:30 Uhr

Die Nachrichten zum Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk (ÖRR) überschlagen sich gerade. Es gibt Kritik an fehlender Kontrolle, unlauterer Verwendung der Mittel und die Nähe zur Politik. Was bedeutet das alles für den ÖRR und was sollten Bürger*innen dazu wissen? Gibt es zu viele, zu wenige oder die falschen Gremien? Was bräuchte es für guten ÖRR? Peter Stawowy fasst die aktuelle Lage zusammen und ordnet sie ein. Teilnehmende sind herzlich eingeladen Fragen zu stellen und mitzudiskutieren.

Über Peter Stawowy:

Peter Stawowy arbeitet als Journalist und Berater. Seit 2010 betreibt er das Medienblog FLURFUNK. 2020 und 2021 arbeitete er in der Medienkompetenz-Redaktion des MDR in Erfurt.

Link zur Veranstaltung und Anmeldung

/ Post vom 02.09.2022


Thumbnail vom Instagram-Post zur Veranstaltung Messenger. Zu sehen ist ein Smartphone mit verschiedenen Messenger-Apps, darauf als Textfeld der Titel der Veranstaltung "Messenger - die Qual der Wahl"Messenger – Die Qual der Wahl

07.09.2022, 19:00 – 20:30 Uhr

WhatsApp, Telegram, Signal & Co. – Instant-Messaging-Dienste sind aus der heutigen Kommunikation nicht mehr wegzudenken. Sie werden benutzt, um miteinander in Kontakt zu bleiben, um wichtige Informationen zu erhalten oder weiterzugeben, Erlebnisse zu teilen und um sich zu verabreden. Doch welche Messenger sind wirklich gut und welche sind sicher?

Im Rahmen der Veranstaltung wird ein Überblick über die verschiedenen Anbieter gegeben und diskutiert, welche Messenger für welche Zwecke empfehlenswert sind.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Volkshochschule Dresden. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Anmeldung für das Angebot erfolgt über die Veranstaltungsseite der Volkshochschule Dresden.

/Post vom 28.09.2022