Erwachsenenbildung


Die Digitalisierung der Gesellschaft bringt viele Chancen, aber auch große Herausforderungen für alle Altersgruppen mit sich. Mit unserem Arbeitsbereich im Rahmen der Erwachsenenbildung bieten wir Angebote für Erwachsene – insbesondere politisch gesellschaftlich interessierte Bürger*innen, Eltern und Erziehende, Fachkräfte in den Bereichen Bildung, Erziehung und Vermittlung, Bürger*innen mit Fragen zu rechtlichen Themen oder mit individuellen und generationenspezifischen Fragestellungen.

 

Schwerpunkt der Angebote sind Formate der Medienkompetenzförderung zu den Themen Nachrichten- und Informationskompetenz, etwa

  • das schnelle und überblickshafte Zurechtfinden in verschiedenen Nachrichtenumgebungen (z.B. Soziale Netzwerke),
  • Befähigung zur Unterscheidung von Unterhaltung, Werbung, Nachrichten und Meinungsmache,
  • Beurteilung der Qualität einer Nachricht oder einer Information (Unterscheidung von professionell verfassten Nachrichten und anderen Formaten der Information, Kenntnisse über journalistische Kriterien der Nachrichtenauswahl),
  •  Prüfung einer Information auf Wahrheitsgehalt (Fähigkeiten zur Recherche),
  • Fähigkeit zur Diskursteilnahme (Informationen aufbereiten und weitergeben, kritischer Umgang mit Falschnachrichten),
  • Aneignung von Hintergrundwissen, um Mechanismen digitaler Öffentlichkeit zu verstehen (wie funktioniert das klassische Mediensystem?, Technologien von Suchmaschinen, Nachrichtenseiten und Social Media Plattformen),
  • Wissen um die Bedeutung von Meinungsfreiheit, freie Medien und Journalismus in der Demokratie (beinhaltet auch Wertschätzung von Journalismus und demokratischer Institutionen).

Neben diesem Schwerpunkt umfasst das Projekt Angebote zur Medienerziehung, der Prävention, Informationen zu digitalen Tools und Diensten, zum Verbraucherschutz, zur politischen Bildung und zur Netzpolitik.

Für das Projekt arbeiten wir eng mit wichtigen Partnern zusammen, insbesondere der Volkshochschule Dresden, der Polizeidirektion Dresden, der Verbraucherzentrale Sachsen und der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung. Das Projekt wird gefördert von der Sächsischen Landesmedienanstalt (SLM).

 

 

 

Kontakt:

Kristina Richter | richter[ät]medienkulturzentrum[punkt]de | 0351/21296844
Sebastian Knappe | knappe[ät]medienkulturzentrum[punkt]de | 0351/21296846

 


Kommende Veranstaltungen:

(die Seite wird gerade umgebaut. Hier finden Sie in Zukunft die nächsten Veranstaltungen im Rahmen dieses Projekts.)

 

 


Dozenten: Sebastian Knappe (Medienkulturzentrum Dresden), Kristina Richter (Medienkulturzentrum Dresden e.V.)

Kosten

Standard-Preis: kostenfrei Ermäßigt: kostenfrei Gebührenbefreit: kostenfrei


zurück