Was macht mein Kind beim Online-Gaming?

Start: 14.12.2021, 18:00 - 19:30 Uhr


Die Welt der Computerspiele übt eine große Faszination auf Kinder und Jugendliche aus: sie spielen auf dem Smartphone, der Konsole oder am Computer, schauen Videos über Spiele, chatten beim Spielen mit ihren Mitspieler*innen. Eltern stehen dabei vor der Herausforderung, ihre Kinder gut zu begleiten, die Potentiale genauso wie die Gefahren zu erkennen, ihre Kinder zu stärken und Grenzen zu setzen. Dabei ist es wichtig, Kinder im Umgang mit Gefahren zu befähigen und ihr Mediennutzungsverhalten zu reflektieren.

In der Veranstaltung wird über Gefahrenpotentiale von Online-Spielen wie Gewaltverherrlichung,  Cybergrooming, Cybermobbing und Spielsucht informiert und es werden Potentiale und pädagogische Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt. Dabei geben wir einen Überblick darüber, welche Faszination den Computerspielen inne liegt, wie viel Spielzeit in welchem Alter in Ordnung ist und geben Hinweise zu Altersempfehlungen und Bewertungsplattformen.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Polizeidirektion Dresden umgesetzt und richtet sich an Eltern von Kindern und Jugendlichen zwischen 10 und 14 Jahren. Das Angebot findet online statt und ist für die Teilnehmenden kostenfrei.
Die Anmeldung erfolgt unter folgendem Link: https://www.edudip.com/de/webinar/was-macht-mein-kind-beim-online-gaming/1680676

Bild von 11333328 auf Pixabay


Die Veranstaltung wird gefördert von der Sächsischen Landesmedienanstalt (SLM).


Dozenten: Eddy Eichholz (Polizeidirektion Dresden), Sebastian Knappe (Medienkulturzentrum Dresden)

Veranstaltungsort

Onlineveranstaltung

Karte anzeigen

Veranstaltet von

Medienkulturzentrum Dresden e.V.
Nutzungsordnung

Polizeidirektion Dresden

Kosten

Die Teilnahme ist kostenfrei.


zurück