Was braucht es für ein besseres Internet?

Start: 05.03.2024, 19:00 - 21:00 Uhr

jetzt anmelden


Wo stehen wir auf dem Weg zum besseren Internet? Welche Themen werden gerade auf nationaler und europäischer Ebene verhandelt und wie kann sich die digitale Zivilgesellschaft beteiligen, um bessere politische Rahmenbedingungen für ein freies und offenes Internet zu erreichen? Kann es überhaupt ein Internet ohne große Plattformen geben? Welchen Einfluss können aktuelle Entwicklungen rund ums Fediverse und die Kultur von Open Source und OER haben? Ein Überblick über den Stand der Dinge und welche Themen unsere Aufmerksamkeit brauchen.

Vortrag mit Diskussionsrunde in der Reihe Digital Fight Club.

Die Veranstaltung findet in Präsenz im Medienkulturzentrum Dresden und als Livestream statt. Für die Teilnahme in Präsenz ist eine Anmeldung über diese Website erforderlich. Falls Sie beim Termin verhindert sind, informieren Sie uns bitte, sodass wir wieder Plätze freigeben können.
Der Zugang zum Stream erfolgt ohne Anmeldung. Der Zugangslink für den Stream wird hier in Kürze veröffentlicht.


Referent: Markus Beckedahl

Portrait Markus Beckedahl

Markus Beckedahl beobachtet, analysiert und erklärt seit über 25 Jahren wie das Internet und entscheidende digitaltechnologische Entwicklungen unsere Gesellschaften, kulturellen Praktiken und politischen Entscheidungen prägen. Er hat damit ein neues Politikfeld maßgeblich mitgeprägt: die Digital- und Netzpolitik.

Als prominenter, politischer Publizist mit IT-Hintergrund ordnet er kritisch, tagesaktuell und mit Weitsicht die Auswirkungen der Digitalisierung ein und fordert Entscheidungsträger:innen aller Ebenen dazu heraus, digitale Gesellschaften gerechter, nachhaltiger und mutiger zu denken.

Der Blogger der ersten Stunde gründete mit netzpolitik.org eines der einflussreichsten gemeinwohlorientierten journalistischen Medien in Deutschland und wurde als Chefredakteur mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt.

Mit der re:publica hat Markus 2007 die wichtigste Veranstaltungsplattform für die digitale Gesellschaft in Europa mitgegründet und seitdem programmatisch maßgeblich gestaltet.

 

 

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung (SLpB), der Landeszentrale für politische Bildung des Saarlandes und der Volkshochschule Dresden.


Die Veranstaltung wird gefördert von der Sächsischen Landesmedienanstalt (SLM).


Dozent*in: Markus Beckedahl

Veranstaltungsort

Medienkulturzentrum Dresden e.V.
Kraftwerk Mitte 3
01067 Dresden
und im Livestream

Karte anzeigen

Veranstaltet von

Landeszentrale für politische Bildung des Saarlandes

Medienkulturzentrum Dresden e.V.
Nutzungsordnung

Sächsische Landeszentrale für politische Bildung

VHS Dresden

Kosten

Die Teilnahme ist kostenfrei.


zurück