Medienfestival 2019 – Irgendwas mit Medien!

Start: 23.11.2019, 10:00 - 24.11.2019, 18:00 Uhr


Ihr interessiert euch für digitale Innovationen sowie den kreativen, spielerischen Umgang mit technischen Medien? Das Medienfestival öffnet am 23. & 24. November von 10 bis 18 Uhr in den Technischen Sammlungen Dresden seine Pforten für Medienbegeisterte aller Altersstufen.

Das Festival bringt nicht nur verschiedene VR-Erlebnisse, Roboter-Programmierungen und kritische Medienkunstinstallationen zum Anfassen und Ausprobieren nach Dresden, sondern auch ganz viel Nostalgie und Retro-Charme. Denn passend zum Jahresthema „Irgendwas mit Medien!“ holen wir im Jubiläumsjahr des Deutschen Multimediapreises mb21 die besten, kreativsten, lustigsten und skurilsten Preisträgerprojekte aus 21 Jahren mb21 zurück nach Dresden. Hier könnt ihr erkunden, wie alles angefangen hat; herausfinden, welche Medien vor zehn oder sogar 20 Jahren der neueste Schrei waren und was heute noch davon übrig ist; könnt euch vor allem aber inspirieren und faszinieren lassen von 21 Jahren kreativer Jugendmedienkultur in Deutschland. Flankiert wird das umfangreiche Angebot wie jedes Jahr von einer großen Do-it-yourself Area. Hier können sich alle Besucher*innen nach Herzenslust selbst ausprobieren und spielen, löten, hacken oder cutten, was das Zeug hält. Auch ein Besuch des Indie Game Forums, in dem junge Spieleentwickler*innen ihre digitalen Spiele vorstellen, empfiehlt sich.

Fulminanter Höhepunkt des Festivalwochenendes ist die feierliche Preisverleihung des Deutschen Multimediapreises mb21, der bundesweit bedeutendste Wettbewerb digitaler Medienkultur für Kinder und Jugendliche bis 25 Jahre. Auf mehr als 100 m² lüften wir das Geheimnis, wer welchen Preis gewinnt und präsentieren die diesjährigen Preisträger*innen inklusive ihrer zukunftsweisenden Medienprojekte in einer eigenen Ausstellung.

Wir geben euch schon mal einen kurzen Einblick, was euch in einigen unserer Bereiche alles erwartet:

Jubiläumsausstellung

Auf über 200 m³ könnt ihr den Duft von Geschichte schnuppern. An verschiedenen Stationen bündeln wir das Beste aus 21 Jahren Deutscher Multimediapreis mb21 und geben euch die Möglichkeit, anhand der unterschiedlichsten Preisträgerprojekte aus den Bereichen Medienkunst, Animation, Games & Apps, Websites, Blogs und Channels sowie Making & Coding Technikgeschichte hautnah mitzuerleben. Abgerundet wird das Ganze durch statistische und grafische Einwürfe aus den einzelnen Jahren.

Games

Das Medienfestival ist DER Treffpunkt für alle Gaming Fans. Egal ob du beim Gamedesign mit Bloxels, im Indie Game Forum, beim Minetest oder Nintendo Labo spielen verweilst, hier warten jede Menge spannende Spiele und eine ordentliche Portion Spaß auf dich. Natürlich kommt die Geschichte und Kultur des Computerspiels dabei nicht zu kurz. In der Retro Game Ausstellung kannst du selbst ausprobieren, wie und was vor zwanzig, dreißig oder gar vierzig Jahren an Bildschirmen gespielt wurde.

Do-it-yourself

Die DIY-Area steht ganz unter dem Motto: Ausprobieren, spielen, löten, hacken oder cutten, was das Zeug hält! Alles, was ihr dafür braucht, ist Kreativität und ein wenig handwerkliches Geschick. Sammelt erste Erfahrungen mit Elektronik, lernt den Umgang mit Lötkolben, Siebdruckmaschine oder Lasercutter und bastelt aus unbenutzten, veralteten Technikschrott euer eigenes futuristisches Schmuckstück. Zudem könnt ihr EV3-Roboter von LEGO Mindstorms oder eure selbstgebastelte Figur im Charakter LAB zu neuem Leben erwecken lassen.

Ausstellung

In unserer Ausstellung erfahren die Preisträgerprojekte des Deutschen Multimediapreises mb21 in einer öffentlichen Präsentation besondere Beachtung. Darüber hinaus stellt mb21 die Gewinnerbeiträge seiner Partnerwettbewerbe aus Ungarn, Österreich und der Schweiz aus. Zudem kannst du dir die diesjährigen Ergebnisse der CrossMedia Tour anschauen. Unter dem Motto „Deine Ideen, Deine Medien, Deine Stadt“ wurden dabei sowohl Trickfilme, Radiobeiträge und Fotos kreiert als auch Minecraft- und Programmierungsworkshops angeboten.

Workshops

In den Workshops lernst du in lockerer Atmosphäre, wie du zum Beispiel eine Software benutzt, um eigene Videos mit Musik zu unterlegen oder Animationen auf Sound reagieren zu lassen. So erschaffst du dir Schritt für Schritt eine interaktive Installation, die du im Anschluss vor Publikum präsentieren kannst. Aus einem Haufen voller Elektroschrott kannst du dir unter Anleitung von Expert*innen deine eigenen Musikroboter bauen, den du vom Computer aus steuern kannst. Die Speakers Corner ist das Schlüsselloch zum Festival. In kurzen Vorträgen lernst du nicht nur die Menschen hinter den Projekten kennen, sondern erfährst auch etwas über die vielfältigen Angebote, die dich erwarten. Die genauen Zeiten der Workshops sind in Kürze hier zu finden.

Das Festival wird gemeinsam vom Medienkulturzentrum Dresden und dem Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) organisiert. Wettbewerb und Medienfestival werden vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Stadt Dresden gefördert.

Die Eintrittspreise belaufen sich wie folgt: Standard Preis: 5€, Ermäßigt: 4€, Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 18 Jahren: 2€, für Kinder unter 4 Jahren ist der Eintritt frei.


Veranstaltungsort

Technische Sammlungen Dresden
Junghansstraße 1-3
01277 Dresden
Karte anzeigen

Veranstaltet von

Medienkulturzentrum Dresden
Nutzungsordnung

Kosten

Ermäßigt: 4,00 Euro Standard-Preis: 5,00 Euro


zurück