Kleine Filmakademie: Film Noir – Die Schattenspiele der „Schwarzen Serie“

Start: 13.06.2022, 19:00 - 22:30 Uhr


„Die Straßen waren schwarz, nicht nur vom Dunkel der Nacht allein.“ – Raymond Chandler

Düstere Kriminaldramen über einsame Helden und skrupellose Schönheiten, Horrortrips zu den Schattenseiten Amerikas in den 40er und 50er Jahren: Der Film Noir ist eine der kreativsten Perioden des Hollywoodkinos – und bis heute lebendig. Filmemacher wie Tarantino und die Coen-Brüder haben den klassischen Stil virtuos zum Neo-Noir weiterentwickelt.

Im Rahmen der Filmakademie werden der Film Noir als Spiegelbild der amerikanischen (Nachkriegs-)Seele reflektiert, seine Wurzeln in der amerikanischen Literatur untersucht (Raymond Chandler, Dashiell Hammett), die Bedeutung des deutschen Filmexpressionisten für seinen visuellen Stil hinterfragt und der moderne Film Noir analysiert, der bis heute im Kino fortlebt.

Im Anschluß an den Vortrag läuft im Zentralkino der Film „Frau ohne Gewissen“, Billy Wilder (USA, 1944)

Buchen können Sie die Veranstaltung auf der Seite der Volkshochschule Dresden.
Diejenigen, die nur den Film schauen möchten, buchen bitte direkt unter: www.zentralkino.de.


Dozent: Dr. Karsten Fritz (Medienkulturzentrum Dresden e.V.)

Veranstaltungsort

Medienkulturzentrum Dresden e.V.
Kraftwerk Mitte 3
01067 Dresden
Zentralkino
Kraftwerk MItte 16
01067 Dresden
Karte anzeigen

Veranstaltet von

Medienkulturzentrum Dresden e.V.
Nutzungsordnung

VHS Dresden

Zentralkino
Gebührenordnung

Kosten

Standard-Preis: 9,00 Euro


zurück