Klangwelten


Unter dem Motto „Ich höre was, was du nicht siehst!“ steht bei Klangwelten vor allem das Zuhören im Mittelpunkt. Das Projekt besteht aus einem Grundlagenmodul zur Hör- bzw. Zuhörförderung und einem frei wählbaren handlungsorientierten Aufbaumodul. Im Grundlagenmodul können die Kinder im Geräusche- und Klanglabor selbst Töne sammeln und Soundcollagen erstellen oder sich an einem Hörspiel ausprobieren (z.B.). Das Aufbaumodul bietet den Kindern die Möglichkeit, selbst einfache Klangkörper basteln (z.B.). Unabhängig von den Grundlagen- und Aufbaumodulen kann die Schule aus zwei unabhängigen Modulen wählen.

Kosten: 35 Euro pro Stunde


Dozent: Hannes Güntherodt (Medienkulturzentrum Dresden e.V.)

Veranstaltet von

Medienkulturzentrum Dresden
Nutzungsordnung


zurück