games for future – Spiele(n) mit ernsten Themen

Start: 12.11.2020, 18:00 - 01.06.2021, 19:30 Uhr

jetzt anmelden


Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden, daher ist eine Anmeldung nicht mehr möglich. Gern kannst du unseren Newsletter abonieren, um dich über alle bevorstehenden Angebote zu informieren.

Digitale Spiele – ein Thema für Schule und Unterricht

Digitale Spiele sind für viele Heranwachsende ein bedeutsamer Teil ihrer Lebenswelt. Lehrende und Erziehende versperren mit ihren Sorgen und Annahmen oft vorschnell den Blick auf die gewinnbringenden Möglichkeiten, dieses Thema und die Expertise der Schüler*innen zu nutzen.

Auf interaktive und kurzweilige Weise werden im Online-Workshop erprobte Methoden für den Einsatz digitaler Spiele in Schule und Unterricht vorgestellt. Es wird anhand konkreter Beispiele aus den Themenfeldern „Klimawandel“, „Pandemie“ und „Ethik“ aufgezeigt, wie Unterrichtsinhalte erfolgreich mit Themen aus den Lebens- und Spielewelten von Schülerinnen und Schülern verknüpft werden können. Die Auswahl umfasst konkrete Anregungen für unterschiedliche Jahrgangsstufen und Schulformen. Im Online-Workshop werden zusätzlich kleine spielerische Elemente angewendet, die allgemein in Online-Formaten zur Aktivierung genutzt werden können.

Alle Methoden und Unterrichtsideen sind für den niedrigschwelligen Einsatz in der Schule konzipiert, können aber auch in Bereichen der außerschulischen Jugendarbeit oder auch in der Familie genutzt werden. Die vorgestellten Beispiele regen zu einer kritischen, kreativen und konstruktiven Auseinandersetzung mit digitalen Spielen an. Die Angebote sind zur Nachahmung bestimmt, es wird kaum Technik und Gaming-Wissen benötigt und zudem gibt es kostenlose Materialien mit genauer Methodenbeschreibung samt Unterrichtsablauf, Arbeitsblättern und Kopiervorlagen ;-)

Jürgen Sleegers arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medienforschung und Medienpädagogik an der TH Köln mit dem Fokus in Projekten und Hochschullehre auf „Medienpädagogik in der digitalen Spielekultur“.

Für den Workshop verwenden wir das Videokonferenztool Zoom. Den Link zur Teilnahme erhalten die Angemeldeten ca. eine Woche vor der Veranstaltung per E-Mail. Zum Teilnehmen brauchen Sie einen stabilen Internetzugang, einen Laptop/Computer und bestenfalls ein Headset (bzw. Kopfhörer und das integrierte Mikrofon des Notebooks, zum Hören & Sprechen). Es wäre schön, wenn Sie auch Ihre Kamerafunktion für die Konferenz nutzen könnten. Dies ist allerdings keine Verpflichtung für Sie, es begünstigt jedoch den Workshopcharakter sehr, da Sie auf diesem Wege die vorgestellten Elemente für Online-Formate direkt selbst testen können.

Diese SAEK Medienwerkstatt findet im Rahmen des Medienfestivals Dresden statt. Weitere Angebote sind in der Programmübersicht des Medienfestivals 2020 zu finden.

Jürgen Sleegers – games for future