Digitaler Journalismus – zwischen Clickbaiting und sachlicher Berichterstattung

Start: 04.10.2022, 19:00 - 20:30 Uhr


Der Journalismus steckt mitten im Umbruch: Mit der Digitalisierung bedarf es neuer Finanzierungsmodelle und Verbreitungswege für journalistische Arbeiten.
Welche Auswirkungen hat das auf die Arbeitsweise, den Inhalt und die Prinzipien journalistischen Arbeitens?

Isabell Beer, Marc Hippler, Hatice Kahraman und Max Patzig diskutieren diese Fragen aus der Perspektive ihrer journalistischen Tätigkeit in einer Podiumsdiskussion.

Teilnehmende sind herzlich eingeladen, ihre Fragen einzubringen.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Volkshochschule Dresden.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Anmeldung für das Angebot erfolgt über die Veranstaltungsseite der Volkshochschule Dresden: https://www.vhs-dresden.de/programm/mensch-und-gesellschaft.html?action%5B68%5D=course&courseId=598-C-22H1152&rowIndex=0

 

Isabell Beer
(Journalistin, funk Recherche-Unit)

Foto: Medienkulturzentrum Dresden e.V. (CC0 1.0)

 

 

 

 

Marc Hippler
(Mitglied der Chefredaktion und Head of Digital Storytelling bei saechsische.de)

 

 

 

Hatice Kahraman
(Redaktionsleiterin Salon 5, der Jugendredaktion von correctiv.org)

Foto: CORRECTIV Ivo Mayr

 

 

 

 

Max Patzig
(Leitender Online-Redakteur bei TAG24)

 

 


Die Veranstaltung wird gefördert von der Sächsischen Landesmedienanstalt (SLM).


Veranstaltet von

Medienkulturzentrum Dresden e.V.
Nutzungsordnung

VHS Dresden

Kosten

Die Teilnahme ist kostenfrei.


zurück