Medienfestival 2015

Start: 14.11.2015


Mit über 50 kreativen und kuriosen Installationen, Aktionen, Workshops und Vorträgen begrüßt das Medienfestival 2015 vom 14. bis 15. November alle Enthusiasten, Phantasten, Entdecker, Utopisten, Idealisten – kurzum alle Liebhaber der Medienwelt. Zwischen Lasercutter, Beam bots, Schreibmaschine, 3D-Drucker oder Retrogames können Kinder und Jugendliche, ob allein oder gemeinsam mit ihren Eltern, Omas, Opas oder Tanten auf digitale Entdeckertour gehen. Unter dem Motto „Ausprobieren, Staunen, Entdecken“ gibt es auf den acht Etagen der Technischen Sammlungen Dresden unzählige Gelegenheiten, in die digitale Welt einzutauchen, oder sich einfach nur treiben zu lassen.

Höhepunkt des Festivals ist die Preisverleihung des Deutschen Multimediapreises mb21 am Samstag, den 14. November 2015, dem bundesweit wichtigsten Wettbewerb multimedialer Kultur für Kinder und Jugendliche. Auch die CrossMedia Tour, die zahlreiche Medien-Workshops für Dresdner Kinder und Jugendliche bereit hält, feiert ihr jährliches Finale an diesem November-Wochenende. Neben zahlreichen Mitmachstationen finden Vorträge und Workshops zum Thema Medien- und Netzkompetenz statt. Hier gibts das Programm.

.Das Festival wird gemeinsam vom Medienkulturzentrum Dresden und dem Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) organisiert und findet in den Technischen Sammlungen Dresden statt. Der Eintritt ist frei! Gefördert wird der Wettbewerb und das Medienfestival vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Stadt Dresden, der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, der SAP AG und der Ostsächsischen Sparkasse.

Auswahl an Stationen und Aktionen:

CCTV2.0 – Interaktive Videoinstallation, 2015
CCTV2.0 ist eine interaktive VideoInstallation, die LiveVideomaterial der Umgebung analysiert, per Gesichtserkennung Beziehungen zu realen Personen auf Facebook herstellt und dem Betrachter potentielle Übereinstimmungen auf dem Bildschirm präsentiert. Die Gesichtserkennung wird zur “black box”.

 

STIMMMalerStimmmaler
Male mit deiner Stimme ein Bild! Mit einem augmentierten Megaphon steuerst du durch Sprache und Geräusche einen virtuellen Pinsel. Tonhöhe und Lautstärke beeinflussen Farbe und Aussehen des Pinsels. Ein Projekt des Instituts für Mediengestaltung der Hochschule Mainz in Kooperation mit der Singapore University of Technology and Design und MIT Media Lab, USA.

ElectricLightOrchestraElectricLight Orchestra – Interaktive Lichtinstallation, 2015
Anlässlich des Lichtjahres 2015 strahlt die interaktive Lichtinstallation „Talking Tower“ vom Museumsturm in den Dresdner Nachthimmel. Für das Festival wird sie um ein kleines Orchester aus selbstgebauten Instrumenten erweitert. Die Klänge, die Ihr darauf erzeugt, werden direkt in Lichtimpulse umgewandelt und vom Turm über die Stadt geschickt. Kazoosh! die Künstlergruppe, Dresden

Johann Sebastian JoustJohann Sebastian Joust – Street Game
Wie passen klassische Musik und Bewegungscontroller zusammen? Mit Johann Sebastian Joust hat „Die Gute Fabrik“ ein Street Game entwickelt. Auf Geschicklichkeit kommt´s an: Wenn die Musik langsam ist, werden die Controller empfindlich gegenüber hastigen Bewegungen. Läuft die Musik wieder schneller ab, kann man sich schneller bewegen und einen Angriff auf die Controller derAnderen wagen.

Voice Activated PongVoice Activated Pong
Jeder kennt den Spieleklassiker „Pong“, bei dem es darum geht, einen Ball zwischen zwei Plattformen hin und her springen zu lassen – mit verschiedenen Tasten natürlich. An dieser Station brauchst du dazu keinen Controller, sondern nur Deine Stimme und möglichst viel Gefühl für angemessene Lautstärke. Ob in Teams oder allein – lass dir diesen Spaß nicht entgehen und spiele „Voice Activated Pong“!

CharacterlabCharacter LAB
Lustige, traurige, freche, laute, runde, eckige, fliegende, dreiarmige oder achtäugige Wesen – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ob mit Stiften gezeichnet, aus Papier geschnitten oder anderen Materialien zusammengesetzt – der Focus liegt auf dem Entdecken und Gestalten einer eigenen Figur mit eigenem Charakter, die später im Trickfilm oder einer Fotostrecke zum Hauptdarsteller wird.

LightpaintingLightpainting
Mit Stiften malen kann ja jeder, aber mit Licht in die Luft zeichnen, ist schon etwas Besonderes. Schnappt Euch Lampen, Leuchten, Dioden, Fahrradrücklichter und alle Funzeln, die Ihr findet und lasst Eurer Fantasie freien Lauf. Hier entstehen mit eurer Kreativität und Entdeckungsgeist kunterbunte, einzigartige Bilder, die Ihr anschließend sogar mit nach Hause nehmen könnt – eine schöne Erinnerung!

mein-guckkastenmein-guckkasten – Virtuelle Realität aus dem Pizzakarton
In unserem Workshop stellen wir eine kostenlose Anleitung für den einfachen und kostengünstigen Selbstbau von Papp-VR-Brillen zur Verfügung. Bei unserem „Guckkasten“ geht es darum, das Zukunftsthema Virtual Reality mit Schere und Klebstoff zu erarbeiten, um es verständlich und nachvollziehbar zu machen.

Interaktive BühneBody Music!
Bei dieser interaktiven Bühnenshow ist der Körper das Instrument und jede Bewegung wird zu einem Ton. Durch hochsensible, interaktive Infrarot-Technologie und innovative Software generiert das Camera-Motion-Tracking aus jeder Bewegung Musik. Das Kooperationsprojekt mit der Trans-Media-Akademie Hellerau e.V. hat seine Weltpremiere auf dem Medienfestival am 15. November 2015 umd 12 Uhr.

und vieles mehr auf mb21.de