And the winner is…

Das Medienkulturzentrum Dresden stiftet auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit dem PK Ost den Preis der Jugendjury im internationalen Wettbewerb des FILMFEST DRESDEN. Die Jury bestand in diesem Jahr aus Johann Olenitsch (17), Elsa Bartelt (20) und Leonard Wilhelm (20).

Die jungen Juroren honorierten den Kurzfilm „Aaba – Grandfather“ vom indischen Filmemacher und Schauspieler Amar Kaushik, der in seinem Film eine Geschichte aufarbeitet, die ihm seine Mutter als Kind erzählte.

„Aaba – Grandfather“ ist die berührende Geschichte von einem jungen Mädchen und ihrem Großvater, der an Lungenkrebs erkrankt ist. In ruhigen und liebevollen Bildern erzählt der Film über das Leben und sein Ende und eröffnet dabei einen ungewöhnlichen Einblick in eine warmherzige und wortkarge Welt. Getragen wird er von drei starken Figuren und deren beeindruckend authentischer Darstellung. Zwischen Bambus und amerikanischen Kinder-TV-Shows findet der Film eine lebensnahe, fast humorvolle Antwort auf die Selbstverständlichkeit des Laufes der Dinge.

Amar Kaushik gewann mit seinem Debütfilm noch einen zweiten Goldenen Reiter in der Kategorie Kurzspielfilm im internationalen Wettbewerb.

Das Medienkulturzentrum gratuliert Amar Kaushik ganz herzlich und bedankt sich bei der Jugendjury für ihre tolle Arbeit!